Ferienwohnung Orsoyerberg

sv orsoySV Orsoy erhöht Mitgliedsbeiträge für Erwachsene und Familien

Auf der Hauptversammlung trugen die Mitglieder die Entscheidung des Vorstandes mit. Budberger Tennis-Herren schließen sich dem SVO an.

Mit jeder Menge Zündstoff hatten Rolf Rothgang, der 1. Vorsitzende des SV Orsoy, und seine Mitstreiter an der Clubspitze anlässlich der Hauptversammlung im Tennisheim gerechnet. Schließlich stand auch der Punkt "Beitragserhöhung" auf der Tagesordnung. Am Ende der gut 90 Minuten dauernden Versammlung gab's jedoch allseits zufriedene Gesichter zu sehen.

Zufrieden deshalb, weil sich die anwesenden 18 Mitglieder einstimmig für eine andere Beitragserhöhung ausgesprochen hatten, die sie vor Ort als Vorschlag einbrachten und damit den Antrag des Vorstandes verwarfen.

Ursprünglich war seitens der SVO-Führung eine Erhöhung für Erwachsene auf acht Euro sowie des Familienbeitrages auf 16 Euro geplant. Die Versammlung hingegen schlug vor, den monatlichen Beitrag auf neun und 18 Euro zu erhöhen. "Dann haben wir noch Rücklagen. Denn wer weiß, was noch auf uns zukommt", äußerte sich ein Mitglied. Dass die aufgrund des Haushaltssicherungskonzepts der Stadt Rheinberg erhöhten Hallennutzungsgebühren ein Loch in die SVO-Kasse reißen würden, ging aus dem Kassenbericht von Kassiererin Uschi Eidt hervor. Derzeit nutzt der Verein die benachbarte Turnhalle im Jahr für 1200 Stunden und muss für 60 Minuten jeweils 3,20 Euro "berappen". Erst wenige Tage vor der Versammlung war die Rechnung ins Haus "geflattert".

Großen Wert legt Rothgang auf die Tatsache, dass die Beiträge für Kinder und Jugendliche unangetastet bleiben. "Wir standen vor der Wahl: Entweder weniger Hallenstunden mit einem verringerten Sportangebot und damit einen weiteren Mitgliederschwund in Kauf zu nehmen oder aber die Beiträge anzuheben, um das Angebot beizubehalten", sagte der Vorsitzende, der am Ende sichtlich erleichtert war. Wie die von Uschi Eidt geführte Kasse, so ist auch im sportlichen Bereich alles im "Grünen Bereich". Einzig die Tischtennis-Abteilung bereitet Sorgen. Vermutlich wird in der nächsten Saison nur noch ein Orsoyer Team an die Platten treten. Ein echter Coup ist indes der Tennis-Abteilung gelungen. Vom benachbarten TC SW Budberg wechselt eine komplette Herren-Mannschaft, die in der offenen Klasse für den SV Orsoy an den Start gehen wird. "Dann wird Tennis der Spitzenklasse auf unseren Plätzen geboten", so Rothgang.

Bei den Wahlen wurde Uschi Eidt in ihrem Amt bestätigt. Sie kündigte an, nach zwei weiteren Jahren aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand ausscheiden zu wollen. Um das Vereinsleben weiter zu intensivieren, wird SVO am Ostermontag unmittelbar nach dem Spiel der ersten Fußball-Mannschaft gegen den VfB Homberg II (Anstoß 15 Uhr) auf der Anlage "Am Gildenkamp" ein Osterfeuer entzünden. Für Getränke und Speisen sei gesorgt.