Ferienwohnung Orsoyerberg

Klassische Klänge in der evangelischen Kirche Orsoy

Stefan LexStefan Lex, Sigrid Althoff, Diana Petrova und das Ensemble Pomp-A-Dur geben ein Konzert.

Tenor und Dirigent Stefan Lex, die Pianistin Sigrid Althoff, die Sopranistin Diana Petrova und das Ensemble Pomp-A-Dur geben am Sonntag, 24. Januar, um 17 Uhr ein Benefiz-Konzert in der evangelischen Kirche in Orsoy. Der Erlös kommt der Sanierung der Kirche zugute.

Das Motto des diesjährigen Konzertes? „Russlands Weiten und Italiens Weine“, überlegt Tenor Stefan Lex kurz. Die Besucher dürfen sich auf eine attraktive Mischung aus Oper, Operette, Musical und Filmmelodien freuen – mit einer gehörigen Prise feingeistigem Humor. Allen, die befürchten, klassische Musik sei eine steife Angelegenheit, versichert Pfarrer Uwe Klein: „Beim Benefizkonzert geht es locker zu – mit viel Humor und Lebensfreude.“

Mitwirkende sind neben Stefan Lex die Sopranistin Diana Petrova, die unter anderem russische Melodien und ein Lied aus „Hoffmanns Erzählungen“ präsentiert, Sigrid Althoff am Klavier und das Ensemble Pomp-A-Dur. Erstmals in Orsoy mit dabei sind Laura Lex (Gesang) und Alexandra Lex (Cello), Töchter von Stefan Lex.

Mit seiner ausdrucksstarken Stimme überzeugt Lex sein Publikum. Er musizierte bereits mit namhaften Künstlern wie Sylvia Geszty, Günter Wewel, Siegfried Jerusalem, Gunther Emmerlich, Hermann Prey und Deborah Sasson. Die Russin Diana Petrova wird solistisch und auch im Duett mit Lex zu hören sein. Das Ensemble Pomp-A-Dur steht für exzellente Instrumentalmusik. Die Gruppe um die preisgekrönte Pianistin Sigrid Althoff gilt als Ausnahmeerscheinung ihres Genres.

Der Eintritt kostet 18 Euro, die Karten sind erhältlich bei Lotto Peters, Kuhstraße 14; Radio Komossa, Orsoyer Straße 11 und im Pfarramt Orsoy. Daneben können Karten per Mail unter uwe.klein@kirche-orsoy oder 02844/2764 bestellt werden.