Ferienwohnung Orsoyerberg

„Besser blamieren kann man sich nicht“

Unverständnis über den mangelnden Brandschutz in der ZUE in Orsoy

Hohe Wellen schlug wie erwartet die Räumung der Zentralen Unterbringungs Einrichtung (ZUE) in Orsoy. So schrieb Pfarrer Uwe Klein auf der Facebook-Seite der Evangelischen Kirchengemeinde: „Jetzt ist das Flüchtlingsheim gerade erst gestartet und schon gestrandet. Besser blamieren kann man sich nicht.“ Pfarrer Klein fragt sich: „Wer hat denn da die Genehmigung zur ZUE erteilt?“ Da gebe es mit Sicherheit noch ein juristisches Nachspiel. „Dabei können wir uns solchen Schwachsinn überhaupt nicht erlauben. Menschen warten auf menschenwürdige Unterbringung.

Und wie sollen wir ,flexible Lösungen’ finden, wenn es solche Schildbürgerstreiche gibt.“ Auch Werner Koschinski, Pastoralreferent der Pfarrgemeinde St. Peter, äußerte sich überrascht. „Wenn es ernstzunehmende Brandschutzmängel gibt, dann ist es wohl eine notwendige Entscheidung. Aber es ist irritierend, wenn die Anlage für den Krankenhaus- und Rehabetrieb gut nutzbar war. Es hat ja eine begründete Einschränkung für den Trakt des ehemaligen Schwesternwohnheimes gegeben – und da sollte auch Abhilfe geschaffen werden. Also war der Gesamtzustand bekannt. Da besteht wohl Klärungsbedarf.“

Auch in unserem Internetportal www.derwesten.de gab es einige Kommentare. So sagt ein User, dass die katholische Kirche als Vorbesitzer, das Land NRW als Käufer und der Betreiber der Unterkunft das Versäumnis Brandschutz zu verantworten haben. Er vermutet, dass schon im Krankenhausbetrieb der Brandschutz vernachlässigt wurde und fordert eine Aufklärung.

Ein anderer User fragt, ob das zuständige Bauordnungsamt schlampig gearbeitet habe. Denn die Einrichtung müsse doch vorher hinsichtlich Brandschutz geprüft worden sein.