Ferienwohnung Orsoyerberg

Infoabend zur ZUE in Rheinberg-Orsoy am Montag

Stadt bietet Transfer von Orsoy zum Stadthaus an.

Bezirksregierung und Stadt Rheinberg laden am kommenden Montag, 26. Oktober, zur Informationsveranstaltung zur geplanten Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen St. Marienhospital ein. Beginn ist um 18.30 Uhr in der Stadthalle. Die Moderation übernehmen der 1. Beigeordnete Dieter Paus und Bürgermeister Frank Tatzel.

Die Bezirksregierung plant, wie berichtet, im ehemaligen Marienhospital eine Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge. Regierungsvizepräsident Roland Schlapka sowie Vertreter der Stadt und der Betreuungsorganisation informieren über die Planungen und beantworten Fragen. Das ehemalige Marienhospital soll künftig 500 Menschen Unterkunft bieten. Die Betreuung der Flüchtlinge vor Ort übernimmt die IPG Marketing-Vertriebsgesellschaft mit dem Deutschen Roten Kreuz.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Zahl von Menschen, die täglich in Nordrhein-Westfalen ankommen, um Asyl zu beantragen, hatte die Bezirksregierung Düsseldorf auf Weisung des Ministeriums für Inneres und Kommunales (MIK) die Kommunen gebeten, mögliche Unterkünfte für Flüchtlinge zu benennen. Der Informationstermin war ursprünglich für den 30. September im Marienhospital in Orsoy geplant. Die damalige Veranstaltung musste aufgrund des großen Besucherandranges abgebrochen werden und wird nun in der Stadthalle nachgeholt. Für Bürger besteht die Möglichkeit, mit Bussen von Orsoy zur Stadthalle zu gelangen. Abfahrt ist um 18 Uhr von der öffentlichen Bushaltestelle am Marienhospital, die Rückfahrt ist für 20.30 Uhr ab Bushaltestelle Großer Markt geplant.