Ferienwohnung Orsoyerberg

165 Jahre Gesang in Orsoy

Ein seltenes Jubiläum kann der katholische Kirchenchor St. Nikolaus Orsoy, einer der ältesten Kirchenchöre im Bistum Münster, in diesem Jahr begehen. Der Chor hat in seiner langen Geschichte auf vielfältige Art und Weise das geistliche und kulturelle Leben der kleinen Stadt Orsoy mitgeprägt.

Nach der Gründung im Jahr 1853 durch Pastor Johann Bockelmann, dem Bauherrn der heutigen Nikolauskirche, blickt der Chor nun auf 165 Jahre zurück. Über den Werdegang dieser Gemeinschaft in den ersten Jahrzehnten liegen keine Aufzeichnungen mehr vor. Das Vorhandene ist wahrscheinlich in den Kriegswirren verloren gegangen.

sv orsoyErkan Ayna bleibt Fußball-Abteilungsleiter

Der Spieler der "Ersten" wurde in seinem Amt bestätigt. Neuer Obmann ist Mark Kolanczyk. Von Jürgen Schroer
Im Mittelpunkt der Fußball-Abteilungsversammlung des SV Orsoy mit 24 Zuhörern standen die baulichen Veränderungen. Gleich vier Projekte werden die Mitglieder des Clubs in den nächsten Tagen und Wochen beschäftigen.

ZUE Rheinberg OrsoyNachbarschaftstreffen im Alten Zollhaus

Die Verantwortlichen der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) in Orsoy setzen weiter auf Dialog mit der Bevölkerung. Sie wollen Klagen über nächtliche Ruhestörungen nachgehen. Flüchtlinge als Müllsammler "schwierig". Von Erwin Kohl
"Es hat sich eine leichte Gewöhnung eingestellt, das ist durchaus in unserem Sinne", sagte Diana Vierschilling, stellvertretende Betreuungsleiterin der Zentralen Unterbringungs-Einrichtung (ZUE) in Orsoy. Die ZUE-Verantwortlichen hatten nach längerer Pause zum vierten Mal Orsoyer Bürger zu einem Informationsaustausch ins katholische Pfarrheim Altes Zollhaus eingeladen. "Wir sind weiter um Akzeptanz in der Bevölkerung bemüht, dafür ist der Dialog ganz wichtig", erklärte ZUE-Leiter Andreas Stomps von der Bezirksregierung Düsseldorf.

Drei Bienenstöcke auf der Streuobstwiese gestohlen


Am frühen Montagabend waren die Bienenstöcke noch vollzählig. Jetzt fehlen drei. FOTO: Nabu
Am frühen Montagabend waren die Bienenstöcke noch vollzählig. Jetzt fehlen drei. FOTO: Nabu

Sylvia Oelinger kann's nicht fassen: "In der Nacht zu Dienstag sind drei von fünf Bienenstöcken von der Nabu-Streuobstwiese in Orsoy geklaut worden", berichtet die Nabu-Sprecherin. Die Täter hätten bei der Aktion versucht, über den Zaun auf die Wiese zu gelangen. Als das nicht gelungen sei, sei die Verriegelung am Tor beschädigt und allem Anschein nach die Bienenstöcke mit einem Fahrzeug nach draußen befördert und abtransportiert worden.
Spaziergänger hätten noch am Montagabend gegen 18 Uhr alle fünf Bienenstöcke gesehen. Wer etwas Ungewöhnliches beobachtet hat, so die Nabu-Ortsgruppe, möge sich an die Polizei in Rheinberg unter Tel. 02843 92761552 oder direkt an die Nabu-Ortsgruppe in Orsoy unter Tel. 02844 2725 wenden.

Imker Karl-Heinz Fischer, der wiederholt Diebstähle beklagen musste, hat Anzeige erstattet. Der Nabu Rheinberg bittet Anwohner oder Passanten um Benachrichtigung, falls sie Verdächtiges auf oder im Umfeld der Streuobstwiese beobachten. Kontaktdaten fänden sich im Schaukasten am Südwall.

(bp)

Ab nächsten Freitag kann Kompost abgeholt werden

Noch ist es bitterkalt, aber der Frühling steht vor der Tür, die ersten Schneeglöckchen blühen bald am Straßenrand. Es wird Zeit, den Garten auf Vordermann zu bringen. Der Dienstleistungsbetrieb Rheinberg stellt wie in jedem Jahr den Rheinbergern 100 Kubikmeter Feinkompost kostenlos zur Verfügung.
Ab Freitagnachmittag, 9. März, kann der Kompost an den vier nachfolgend aufgeführten Abgabestellen abgeholt werden: In Rheinberg-Stadtmitte am Parkplatz des Sportplatzes TuS Rheinberg an der Xantener Straße; in Borth am Parkplatz des Sportplatzes Mittelweg; in Budberg am Parkplatz des Sportplatzes SV Budberg an der Rheinkamper Straße und in Orsoy am Friedhof Bendstege. Die Stadtverwaltung bittet darum, zum Transport Schaufeln und Behältnisse selber mitzubringen.

Bei Bedarf an größeren Mengen kann Kompost direkt beim Kompostwerk am AEZ Asdonkshof, Graftstraße 25, in Kamp-Lintfort, abgeholt werden.

adlerVorverkauf für das zweite Oktoberfest in Orsoy beginnt

Der Bürgerschützenverein Orsoy von 1551 richtet in diesem Jahr zum zweiten Mal ein Orsoyer Oktoberfest aus. Das Oktoberfest findet am Samstag, 8. September, um 18 Uhr, im Zelt an Hafendamm statt. Dann soll zünftig in Lederhosen und im Dirndl gefeiert werden. Die Farben Blau und Weiß werden an diesem Abend dominieren.

Sprechstunde für Nachbarn des Flüchtlingsheims

Rheinberg. Es ist ruhig geworden um die Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) in Orsoy. Nun knüpfen die Malteser, die die Bewohner betreuen, zum ersten Mal in diesem Jahr an den bewährten Dialog mit Anwohnern an. Sie laden für Montag, 5. März, um 19 Uhr ins katholische Pfarrheim Altes Zollhaus zur Nachbarschaftssprechstunde ein. ZUE-Leiter Andreas Stomps von der Bezirksregierung, Betreuungsleiter David Perez sowie Ehrenamtskoordinatorin Diana Vierschilling von den Maltesern werden da sein.
(bp)

sv orsoyDaniel Zvar soll es beim SV Orsoy richten

Fußball-Kreisliga A: Der langjährige Rumelner Coach löst am 1. Juli Harald Kluth als Trainer ab. Von Detlef Kanthak
Beim SV Orsoy dürfen die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit in der Fußball-Kreisliga A beginnen. Wie der Verein am Wochenende bekannt gab, wird Daniel Zvar ab dem 1. Juli das Kommando auf der Trainerbank übernehmen. Der 42-Jährige wird dann Harald Kluth ablösen, der erst in der Winterpause mit der Vorgabe verpflichtet worden war, die gemessen an den Ergebnissen der Mannschaft alles andere als glückliche Spielzeit bis zum Sommer zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.