Ferienwohnung Orsoyerberg

28-Jähriger sticht 31-Jährigen nieder

Die Polizei war am Sonntagabend schnell zur Stelle. Der mutmaßliche Täter, ein 28-jähriger Afrikaner aus Somalia, wurde festgenommen.

In der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) im ehemaligen Orsoyer Krankenhaus ist ein Bewohner bei einem Streit schwer verletzt worden. Es besteht keine Lebensgefahr. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

Wie ein Sprecher der Duisburger Polizei Montag mitteilte, sollen zwei Männer aus Somalia in Streit geraten sein. Die Situation habe sich zugespitzt, schließlich soll der 28-jährige Afrikaner einmal auf seinen drei Jahre älteren Landsmann eingestochen haben. Der Vorfall ereignete sich am Sonntagabend gegen 19 Uhr. Das in der vom Land Nordrhein-Westfalen betriebenen ZUE tätige Personal informierte sofort die Polizei und den Rettungsdienst.

Das Opfer – für den Mann besteht nach Aussage der Polizei offenbar keine Lebensgefahr – wurde ins Krankenhaus gebracht und wird dort stationär behandelt. Den 28-Jährigen nahm die Polizei fest; er wird sich nun wegen dieses versuchten Tötungsdeliktes verantworten müssen.

In der ZUE Orsoy leben derzeit rund 400 Menschen aus unterschiedlichsten Ländern. Die Bewohner werden von dort aus in aller Regel auf verschiedene Kommunen verteilt. Betreiber der Einrichtung in Orsoy ist das Land Nordrhein-Westfalen.

Kommentar schreiben

ACHTUNG
Für die Inhalte der Kommentare ist allein der Author verantwortlich. Bei jedem Kommentar wird die IP-Adresse protokolliert, eine Identifizierung ist somit möglich.

Sicherheitscode
Aktualisieren