Ferienwohnung Orsoyerberg

Eine 15-Jährige wurde gegen ihren Willen am Arm festgehalten

Rheinberg-Orsoy. Als Tatverdächtigen ermittelte die Polizei einen 50-Jährigen. Er wohnte in der ZUE Orsoy. Mittlerweile ist er in einer anderen Einrichtung.

Unschöner Vorfall in Orsoy am Freitagabend: Gegen kurz nach 21 Uhr wurde ein 15-jähriges Mädchen, das seinen Hund ausführte, auf der Rheinberger Straße in der Nähe des Edeka-Marktes von einem Mann belästigt. „Das Mädchen wurde gegen seinen Willen am Arm festgehalten“, beschrieb ein Beamter der Polizeileitstelle im Gespräch mit der NRZ den Hergang.

Bei dem Mann handelte es sich um einen 50-Jährigen, der zum Zeitpunkt des Vorfalls in der zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge im ehemaligen St.-Marien-Hospital in Orsoy wohnte. „Er ist mittlerweile in eine andere Einrichtung verlegt worden“, so der Polizist.

Nach der Belästigung sei durch die Beamten vor Ort die Straftat aufgenommen worden. „Es ist eine Strafanzeige wegen Nötigung gefertigt worden“, erklärte der Leitstellenbeamte.

Allerdings dauerte es bis zur Anzeigeerstattung eine ganze Weile. Nach Informationen der NRZ wollte einer der drei eingesetzten Beamte das nicht machen und riet von einer Anzeige ab. Das würde nichts bringen. Erst als ihm angekündigt worden sei, dass man die Presse einschalten werde, habe er seine Meinung geändert.

Die Leitstelle wollte sich nicht zu diesen Informationen äußern. „Wir werden den Sachverhalt intern untersuchen“, hieß es gestern telefonisch.

Kommentar schreiben

ACHTUNG
Für die Inhalte der Kommentare ist allein der Author verantwortlich. Bei jedem Kommentar wird die IP-Adresse protokolliert, eine Identifizierung ist somit möglich.

Sicherheitscode
Aktualisieren